Bei uns lernt die Zukunft

Das Klax Logo

Klax ist ein überregionaler Bildungsträger mit über 30 Einrichtungen in Deutschland und Schweden. Mit der Klax-Pädagogik haben wir ein modernes und zukunftsorientiertes pädagogisches Konzept entwickelt, welches die Kinder und Jugendlichen in den Mittelpunkt der Arbeit stellt.

Jede pädagogische Situation bei Klax wird von vier festen Prinzipien begleitet. Dabei geht es uns stets um den lernenden Menschen, die soziale Gemeinschaft, die gestaltete Umgebung und den authentischen Erwachsenen. Im Zentrum der pädagogischen Arbeit bei Klax steht der zur Verantwortung fähige Mensch.

Das Konzept wird seit über 25 Jahren konstant weiterentwickelt und liegt allen Einrichtungen bei Klax zugrunde – von der Krippe bis zur Berufsfachschule.

 

1. Individualisierte Lernwege

Instruktionsphasen und Phasen des selbstorganisierten Lernens wechseln sich an den Schulen von Klax ab. Nur Übung macht den Meister, deshalb räumen wir den Kindern und Jugendlichen viel Zeit zum Üben ein. Die Lernwege werden von den Schülern selbst organisiert. Die Lernbegleiter unterstützen diesen Prozess. Individuelles Lernen setzt bei den Stärken der Schüler an und führt so zu einem systematischen Aufbau von Wissen und Kompetenzen.

 

2. Soziale Gemeinschaft

Wir bilden eine erfolgreiche soziale Gemeinschaft, indem wir einander mit Respekt begegnen und bereit sind, unser Wissen, unsere Erfahrungen und unsere Kompetenzen miteinander zu teilen. Die soziale Gemeinschaft schließt alle ein, die in einer Schule zusammen leben und arbeiten. Daher sprechen wir in unseren Schulen von Lernfamilien. Zu einer Lernfamilie gehören Kinder, Pädagogen, Eltern, Küchenkräfte und Hausmeister. Die Basis des gemeinsamen Lernens in der Lernfamilie bildet der Wertegrund, in dem die Regeln des Zusammenlebens beschrieben sind.

 

3. Authentische Erwachsene

Die Lernbegleiter sind Wegbereiter von Lernprozessen. Sie schaffen eine anregende Lernumgebung, stellen geeignete Materialien zur Verfügung und beraten die Schüler bei der Wahl ihrer Lernschritte. Sie sind Vorbilder für die Heranwachsenden, sorgen für eine gute Lernatmosphäre und bewerten die Leistung des Einzelnen anhand vorher ausgehandelter Kriterien. Sie faszinieren die Kinder und Jugendlichen für ein Fachgebiet, indem sie stets bei sich selbst für eine hohe Eigenmotivation und den aktuellsten Wissensstand sorgen. Sie nehmen jeden Schüler mit, da sie über Methoden und Kompetenzen verfügen, den Einzelnen wahrzunehmen und an seinen Stärken zu packen. Bei Klax sind alle Akteure des Lernens ins Gelingen verliebt.

 

4. Gestaltete Umgebung

Erfolgreiches Lernen benötigt eine vorbereitete Umgebung, die so gestaltet ist, dass sie zum Lernen anregt. Jeder Mensch lernt anders und benötigt deshalb eine für ihn geeignete Lernumgebung. Diesem Grundsatz müssen Schulräume gerecht werden. Lernateliers und Klassenräume mit unterschiedlichen Lernbereichen und den bereit gestellten Lernmaterialien tragen dieser Anforderung Rechnung. Die gestaltete Umgebung drückt sich jedoch nicht nur in Räumen aus. Lernen benötigt eine freundliche, positive und lösungsorientierte Atmosphäre in der sozialen Gemeinschaft. Die durch feste Regeln flankierte Basis der Lerngemeinschaft schafft Vertrauen und Sicherheit, damit kritisches Denken und Risikobereitschaft gefördert werden.

Back to top