Bald gibt es uns auch zweisprachig. Aus „Klax Schule“ wird zusätzlich noch „Klax School“.

Mit dem Schuljahr 2018/19 planen wir an der Klax Grundschule eine bilinguale erste Klasse zu starten (Voraussetzung ist eine Genehmigung durch den Senat). Insgesamt 24 Schülerinnen und Schüler werden dann von einer englischsprachigen Klassenleitung unterrichtet und von einem deutschsprachigen Erzieher begleitet.

Wir werden Deutsch und Mathe auf Deutsch unterrichten; Englisch und den Sachunterricht auf Englisch; Kunst, Musik, Sport auf Deutsch oder Englisch.

 

Immersion als Lernmethode

Schülerinnen der Klax Sekundarschule

Wir wollen in unserer neuen bilingualen Klasse die deutsche und die englische Sprache als gleichwertig behandeln. Deswegen arbeiten wir nach dem Prinzip der Immersion. Sie ist derzeit die weltweit erfolgreichste Methode für den Spracherwerb. Der Begriff „Immersion“ steht hier für die Idee des Eintauchens in die zu erlernende Sprache.

„Immersion ist ein international anerkanntes Konzept des Zweitspracherwerbs, bei dem eine Fremdsprache – wie beim Erwerb der Muttersprache – durch alltäglichen Gebrauch und nicht ausschließlich durch den Unterricht erlernt wird.“

 

Wie Immersion funktioniert

Die Sprache wird bei der Immersion nicht zum Thema gemacht, Grammatik oder „Vokabeln lernen“ stehen nicht im Vordergrund. Dazu reden wir nicht nur in Fremdsprachenunterricht sondern in allen alltäglichen Situationen in der Muttersprache.

Klax Langhans50

Wichtig ist zu wissen, dass Muttersprachler immer in ihrer eigenen Sprache bleiben. Ein Lehrer mit Englisch als Muttersprache wird der Frage eines Schülers immer auf Englisch antworten – auch außerhalb des eigentlichen Englischunterrichts. Der Erzieher mit Deutsch als Muttersprache wird auf Deutsch mit den Schülern sprechen. Dadurch wird der normale Umgang mit der Sprache geübt. Das Auswendiglernen von Vokabeln und Regeln zur Grammatik tritt in den Hintergrund.

Unsere Schülerinnen und Schüler werden in ihrer Schulzeit beide Sprachen sehr gut sprechen und schreiben lernen. Wir haben das Ziel, dass sie sich in beiden Sprachen umgangssprachlich ausdrücken können. Darüber hinaus sollen sie in der Lage sein, Fachtexte zu lesen und zu verstehen, in Diskussionen und Vorträgen argumentativ zu überzeugen sowie anspruchsvolle und sprachlich korrekte Texte zu schreiben.

 

Wo Immersion herkommt

Klax Langhans40 online

In vielen mehrsprachigen Ländern wie z.B. in Kanada ist der Spracherwerb durch Immersion alltäglich. Hier hat sie einen Fremdsprachunterricht oft weitgehend ersetzt. Der Lernerfolg durch Immersion ist durch verschiedene Studien in Kanada, den USA, aber auch in Deutschland  wissenschaftlich untersucht und belegt worden (vgl. EUROPA-Studie der Universität Kiel, Link: www.europa-studie.uni-kiel.de). Deswegen gibt es auch im deutschsprachigen Raum immer mehr Schulen, die bereits ab der ersten Grundschulklasse durchgehend Immersionsunterricht anbieten.

 

Warum Englisch?

Klax Langhans20

Ob Technologie, Wirtschaft, Handel oder Kultur, als internationale Verkehrssprache hat sich das Englische längst etabliert. Experten gehen davon aus, dass dieser Trend anhält und Englisch zukünftig noch wichtiger für Kommunikation, Austausch und Verständnis wird. Wir wollen, dass die Kinder und Jugendlichen bestens auf eine globalisierte und vernetzte Welt vorbereitet sind. Damit ihnen die Welt offen steht für Studium, Reisen oder Arbeiten im Ausland.

 

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen