Die Klax Grundschule unterhält seit 2017 eine Schulpatenschaft mit der Mädchenschule Roschani in Ghazni (Afghanistan) mit dem Ziel, den internationalen Austausch zwischen den beiden Schulen aufzubauen und zu fördern.

 

Über die Mädchenschule Roschani

roschani maedchenschuleDie private Roschani Mädchenschule am Rand der Provinzhauptstadt Ghazni besuchen etwa 500 Mädchen aus der Stadt und aus den umliegenden Dörfern. "Roschani" heißt "Licht" in der Landessprache. Ein Lichtblick in dunkler Zeit sollte die Schule sein, als sie 1999 während der Talibanregierung mit 20 Schülerinnen eröffnet wurde.

Mit lokaler Initiative gelang es damals, die Schule zu gründen und trotz der anhaltend unruhigen Lage bis heute weiterzuführen. Das Bildungsministerium hat die registrierte Roschani Schule als Privatschule anerkannt. Anfang 2017 ist die Schule in ein neues Gebäude gezogen, sodass in den hellen und großen Klassenräumen ein weitaus besserer Unterricht möglich ist.

Da die Schule ein hohes Bildungsniveau gewährleistet, fördert das afghanische Erziehungsministerium die Fortbildung der Lehrerinnen und Lehrer. So wird den Schülerinnen ein breites und qualitativ hochwertiges Bildungsangebot ermöglicht.

Der Unterricht ist für die Schülerinnen kostenlos. Zum Teil legen die Mädchen weite Strecken zu Fuß zurück, um daran teilnehmen zu können. Sie bekommen eine Schuluniform und außerdem werden zweimal im Jahr Schulbücher, Hefte und Stifte verteilt. Sämtliche Kosten der Schule werden vom Afghanischen Frauenverein getragen.

Einige der Absolventinnen der Mädchenschule Roschani studieren nun Agrarwissenschaft, BWL, Journalismus, Literaturwissenschaft und Pädagogik oder machen eine Ausbildung zur Krankenschwester bzw. Hebamme.

 

Die Schulpatenschaft wird ermöglicht durch:

afghanischer frauenverein logo  Afghanischer Frauenverein (AFV)

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.